Zum Inhalt springen
Market World
Market World

Geld verdienen während einer Rezession

Anlagestrategien in wirtschaftlich prekären Zeiten - So erzielen die größten Fonds höchste Renditen.

© Getty Images/iStockphoto

Das Handelsjahr 2022 ist geprägt von Inflation und Rezession: Die Leitzinserhöhung, der Ukrainekrieg oder auch die Folgen der Corona-Pandemie haben die Börsen weltweit unter Druck gesetzt. Trotz dieser Konditionen ist es möglich, in Zeiten wie diesen Geld zu verdienen. Fonds wie der  „M&G  Episode Macro“ oder der „Neuberger Berman Uncorrelated Strategies“ erzielten bislang Renditen von jeweils 28 und 23 Prozent, während führende Aktien und Indizes Wertverluste von bis zu 25 Prozent hinnehmen mussten. 

M&G (Lux) Episode Macro Fund USD: Rendite bis Dato: 28,2 Prozent

„Die nächsten Jahre werden an den Börsen schwierig, da sind wir erst am Beginn“, erklärt David Fishwick. Der Co-Manager des Fonds aus dem britischen Hause M&G Investments hat seine bisherige Strategie nun geändert und setzt zunehmend auf fallende Kurse und auf fallende Staatswährungen wie dem Euro. „Wir setzen bei US-Staatsanleihen auf fallende Kurse, ebenso bei US-Aktien.“ 

Neuberger Berman Uncorrelated Strategies USD: Rendite bis Dato: 22,9 Prozent

„Wir wollen Ertrag erzielen, auch wenn die Kurse von Aktien oder Anleihen fallen“, erklärt Fred Ingham. Der Fondsmanager beim US-Vermögensverwalter Neuberger Berman setzt zehn verschiedene Manager ein, die verschiedene Strategien verfolgten, unter anderem kurzfristige Handelspositionen, der Handel von Terminmarktkontrakten, die Ausnutzung von Bewertungsunterschieden durch gleichzeitige Wetten auf fallende und steigende Kurse ähnlicher Wertpapiere.

Ergänzend erklärt Ingham: „Ziel ist eine positive absolute Rendite oberhalb der Inflation – was mit der hohen Geldentwertung jetzt natürlich schwerer wird.“

Axa WF Chorus Multi Strategy A USD: Rendite bis Dato: 17,6 Prozent

“2018 hatten wir unser schlechtestes Jahr, mit negativen Erträgen, aber seit 2020 läuft es gut“, sagt Hector Chan, Chef-Anlagestratege bei Axa Investment Managers in Hongkong. Die meisten aller Entscheidungen würden nach systematischen Ansätzen computergetrieben getroffen, nur in absoluten Markt-Notlagen wie beim Pandemie-Börsencrash im März vorletzten Jahres wird von außen eingegriffen. „Die Positionen, die wir tatsächlich halten, sind etwa so groß wie unsere Shortbestände, bei denen wir auf fallende Kurse setzen“, sagt Chan. 

UBAM Multifunds Alternative AC USD: Rendite bis Dato: 15,1 Prozent

„Unsere Erträge sollen aus anderen Quellen kommen, als wenn man schlicht Aktien und Anleihen halten würde“, erklärt John Argi. Er ist Mitverantwortlicher für die alternativen Investments bei der schweizerischen Union Bancaire Privée. Er betont: „Das ist keine Ersatz für das Halten von Aktien oder Anleihen, aber eine Ergänzung.“ Auch er wählt bis zu 12 Manager aus, die das Trading anhand dreier Strategien übernehmen. 

Das sind laut dem Experten aus Genf etwa kurzfristige Handelsansätze, die von steigenden Schwankungen an den Märkten für Aktien, Anleihen oder Währungen profitieren würden.

Franklin K2 Alternative Strategies: Rendite bis Dato:5,0 Prozent

„Seit der Lehman-Pleite in der Finanzkrise haben sie die Börsen mit Liquidität überflutet – das ist vorbei“, so Brooks Ritchey.  Der Anlagestratege bei der Hedgefondsfirma K2 Advisors, die zu Franklin Templeton Investments gehört, ist sich sicher, dass die Zinsen weiter erhöht und hochgehalten werden. „Es ist noch zu früh, um Anleihen zu kaufen, zu spät, um Aktien, Rohstoffe und wahrscheinlich auch Immobilien zu kaufen.“ Aktien sieht er kurzfristig bis Ende Oktober belastet, insbesondere die Tech-Titel.

Beliebte Artikel

A0B733

Rohstoffe

Energieträger Wasserstoff

Stehen die nachhaltigen Brennstoffzellen vor einem Börsen-Boom? Warum führende Unternehmen kurz vor einer Renaissance stehen könnten.

Allgemeiner Risikohinweis

Die Daten, Mitteilungen und sonstigen Angaben, die auf dem Portal zu finden sind, dienen ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten stammen aus Quellen, die zum Zeitpunkt ihrer Erstellung nach presserechtlichen Gesichtspunkten als zuverlässig wahrgenommen wurden. Für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird keinerlei Haftung oder Garantie übernommen.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die auf Market World angebotenen Informationen und Nachrichten sind zu keinem Zeitpunkt als auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatungen anzusehen. Die maßgeblichen Informationen können bei den herausgebenden Emittenten angefordert werden. Eine Haftung für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden, entfällt.

Market World
© 2023 Market World - Alle Rechte vorbehalten 3.1.0
ImpressumDatenschutz