Zum Inhalt springen
Market World
Market World
Tesla Motors Inc.
WKN A1CX3T

Cathie Wood glaubt an Tesla

Nachdem die Tech-Investorin lange Zeit ihre Tesla-Aktien verkaufte, lassen Tesla-Käufe in Höhe von 55 Millionen US-Dollar auf ihre Zuversicht schließen.

Im vergangenen Jahr mussten nicht nur die Aktien von ehemaligen Stars der Technologiebranche an den Börsen hohe Verluste verschmerzen, sondern auch prominente Investoren, die zuvor mit der Rally große Gewinne erzielen konnten, sahen sich plötzlich mit starken Kursverlusten konfrontiert - so auch Cathie Wood, Tech-Investorin und CEO von Ark Invest. ARKK, der Flagschifffonds ihres Investmenthauses, verlor 2022 63% an Wert. 

Besonders die schwache Entwicklung der Tesla-Aktie (WKN: A1CX3T ; ISIN: US88160R1014), die lange Zeit die größte Position im ARKK einnahm und im letzten Jahr 65% an Wert einbüßte, ist für diesen Verlust mitverantwortlich. Der Titel liegt jetzt hinter Zoom (WKN: A2PGJ2 ; ISIN: US98980L1017) und dem Molekulardiagnostik-Unternehmen Exact Sciences (WKN: 590273 ; ISIN: US30063P1057) an dritter Stelle. 

Die Investorin ist dennoch weiterhin von Tesla überzeugt. Laut Berechnungen des Handelsblattes, die auf Mitteilungen von Ark Invest basieren, entfielen im Dezember 55 Millionen US-Dollar von Aktienkäufen in Höhe von insgesamt 110 Millionen US-Dollar auf Tesla. Am 30. Dezember lag das Kaufvolumen bei 26 Millionen US-Dollar. Auch beim Biopharmakonzern Verve Therapeutics (WKN: A3CSHT; ISIN: US92539P1012) oder der Kryptobörse Coinbase (WKN: A2QP7J ; ISIN: US19260Q1076) stockte sie ihre Positionen auf, jedoch mit etwa 15 und 10 Millionen US-Dollar nicht so umfassend wie bei Tesla

Wood finanzierte die Käufe hauptsächlich durch Verkäufe der Aktien von Fate Therapeutics (WKN: A1W50M ; ISIN: US31189P1021) und von Exact Sciences. Erstere verloren im letzten Jahr insgesamt 83% an Wert, letztere befanden sich zuletzt im Aufwärtstrend und konnten in den letzten drei Monaten über 50% zunehmen. 

Das Vorgehen bei Exact ähnelt dem Umgang von Wood mit Tesla. Damit die Position des E-Auto-Herstellers in ihrem Portfolio nicht Überhand nahm, verkaufte sie dessen Titel, um das Geld anderweitig zu investieren. Nun baut sie ihre Position wieder aus und ist bereits beinahe auf dem Niveau von Januar 2022 angekommen. Damals besaß ARKK 3,4 Millionen Tesla-Aktien, heute sind es 3,2 Millionen. War die Position im vergangenen Januar allerdings noch 1,1 Milliarden US-Dollar wert, so liegt der Wert heute bloß noch bei 390 Millionen US-Dollar, womit der Anteil am ARKK von 8,2 auf 6,5 Prozent zurückgegangen ist. 

Der Kauf von Tesla Aktien ist ein Indiz, dass Wood an die Rückkehr des Titels glaubt. Auffällig ist, dass die Aktie, welche zuvor unter Experten als überbewertet galt, fällt, während das Unternehmen konstante Gewinne erwirtschaftet. Als Hauptgrund für den Preisverfall gilt unter Analysten, dass sich Tesla-Chef Elon Musk mit seinem Twitter-Kauf übernommen hat und sich nicht mehr ausreichend um Tesla kümmert. 

Seit der Twitter-Übernahme am 28. Oktober 2022 ist der Kurs der Tesla-Aktie um mehr als die Hälfte gefallen. Damit ist das Papier so günstig wie letztmals vor zwei Jahren, was allerdings keine Trendwende garantiert. 

Beliebte Artikel

A0B733

Rohstoffe

Energieträger Wasserstoff

Stehen die nachhaltigen Brennstoffzellen vor einem Börsen-Boom? Warum führende Unternehmen kurz vor einer Renaissance stehen könnten.

Allgemeiner Risikohinweis

Die Daten, Mitteilungen und sonstigen Angaben, die auf dem Portal zu finden sind, dienen ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten stammen aus Quellen, die zum Zeitpunkt ihrer Erstellung nach presserechtlichen Gesichtspunkten als zuverlässig wahrgenommen wurden. Für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird keinerlei Haftung oder Garantie übernommen.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die auf Market World angebotenen Informationen und Nachrichten sind zu keinem Zeitpunkt als auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatungen anzusehen. Die maßgeblichen Informationen können bei den herausgebenden Emittenten angefordert werden. Eine Haftung für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden, entfällt.

Market World
© 2023 Market World - Alle Rechte vorbehalten 3.1.0
ImpressumDatenschutz