Zum Inhalt springen
Market World
Market World

Elon Musk plant Twitterübernahme - Der Bloggingdienst droht mit “Giftpille”

Welche Auswirkungen die Offerte auf die Wertpapiere der Anteilseigner hat.

Multimilliardär, Unternehmer und Investor Elon Musk, technischer Leiter und teils auch  Mitbegründer des Bezahldienstes PayPal und Leiter des Raumfahrtunternehmens SpaceX und Elektroautoherstellers Tesla, plant seine nächste, milliardenschwere Großinvestition mit der Übernahme von Twitter. Presseberichten zu Folge erwägt der US-Finanzinvestor Apollo eine finanzielle Unterstützung mit Kapital oder Krediten. Apollo hatte bereits Yahoo von dem S-Telekommunikationskonzern Verizon übernommen. 

Musk hält bereits knapp neun Prozent aller Wertpapiere und bietet allen weiteren Anteilseignern 54,20 USD pro Wertpapier. Der 50-Jährige erklärte, dass er die finanziellen Voraussetzungen für die über 40 Milliarden Dollar, knapp 37 Milliarden Euro, Investition besäße. Elon Musk befindet sich mit einem geschätzten Vermögen von 219 Milliarden USD auf Platz 1 der Forbes-Liste. 

Der Mikrobloggingdienst Twitter (ISIN: US90184L1026 ; WKN: A1W6XZ) wehrt sich vehement gegen die Übernahme und holt zum Gegenschlag aus: Die Maßnahme sieht die sogenannte “Giftpille” vor. Diese lässt sich als abwehrendes Vorgehen börsennotierter Unternehmen beschreiben, die eine Übernahme wenig attraktiv oder unmöglich machen möchten. Aktiv plant Twitter,  dass andere Aktionäre Unternehmensanteile günstiger kaufen könnten, insofern Musk mehr als 15 Prozent aufgekauft hat. 

Fazit

Investoren profitieren derzeit von jedem Szenario: Am 14. April sind die Wertpapiere innerhalb weniger Minuten um 12,56 Prozent gestiegen. Auch fünf Tage später liegt der Anstieg immer noch bei knapp 5,58 Prozent. Sollte Elon Musk Twitter übernehmen, würde jeder Aktionär mit jedem Anteil knapp 10 Dollar Gewinn machen. Fraglich ist dennoch, ob sich die Anteilseigner bereit erklären, zum vereinbarten Preis zu verkaufen. 

Beliebte Artikel

A0B733

Rohstoffe

Energieträger Wasserstoff

Stehen die nachhaltigen Brennstoffzellen vor einem Börsen-Boom? Warum führende Unternehmen kurz vor einer Renaissance stehen könnten.

Allgemeiner Risikohinweis

Die Daten, Mitteilungen und sonstigen Angaben, die auf dem Portal zu finden sind, dienen ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten stammen aus Quellen, die zum Zeitpunkt ihrer Erstellung nach presserechtlichen Gesichtspunkten als zuverlässig wahrgenommen wurden. Für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird keinerlei Haftung oder Garantie übernommen.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die auf Market World angebotenen Informationen und Nachrichten sind zu keinem Zeitpunkt als auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatungen anzusehen. Die maßgeblichen Informationen können bei den herausgebenden Emittenten angefordert werden. Eine Haftung für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden, entfällt.

Market World
© 2023 Market World - Alle Rechte vorbehalten 3.1.0
ImpressumDatenschutz