Zum Inhalt springen
Market World
Market World

Gas - politisch und profitabel

Wer von den gestiegenen Gaspreisen profitiert und wie die EU reagiert. Ein Überblick.

Seit Anfang des Jahres sind die Gaspreise um etwa 30% gestiegen. Der Krieg in der Ukraine verschärft dieses Problem. Aufgrund der gestiegenen Energiekosten, die neben Gas auch Öl betreffen, profitieren von diesen Teuerungen vor allem breit aufgestellte Unternehmen wie BP (WKN: 850517 ; ISIN: GB0007980591), Shell ( WKN: A3C99G ; ISIN: GB00BP6MXD84) und Total Energies (WKN: 850727 ; ISIN: FR0000120271).

Infolge der militärischen Eskalation in der Ukraine haben BP und Shell angekündigt, ihre Geschäfte in Russland einzustellen. BP will sich darüber hinaus auch von Rosneft trennen. Aktuell hält BP an dem russischen Unternehmen eine Beteiligung von 20%. Diese Trennung könnte einen Verlust von 25 Milliarden Dollar nach sich ziehen und die globale Öl- und Gasproduktion von BP um ein Drittel reduzieren. 

Besonders profitiert die Aktie des norwegischen Unternehmens Equinor (WKN: 675213 ; ISIN: NO0010096985), dem zweitgrößten europäischen Gaslieferanten, von den hohen Gaspreisen. Die Erwartung von Lieferausfällen von Gas aus Russland verteuerte in diesem Jahr den Gaspreis auf 125 EUR pro Megawattstunde. Laut Insidern sollen jedoch die EU-Staaten, auf Geheiß der EU-Kommission, die gestiegenen Gewinne der Energieunternehmen abschöpfen, so die Nachrichtenagentur Reuters. 

Aufgrund der gestiegenen Energiepreise treibt Europa nun die Energiewende voran. So könnte nach einem Entwurf der EU-Kommission der Genehmigungsprozess für Wind- und Solarparks beschleunigt werden. Um die Abhängigkeit von russischem Gas und Öl zu überwinden, habe Europa das Potenzial von Erneuerbaren Energien erkannt, so Deepar Venkateswaran von Bernstein Autonomous gegenüber dem Finanzdienst Bloomberg. Nachhaltige Energie wäre damit nicht bloß ein Schritt hin zur Klimaneutralität, sondern auch ein Mittel, um die Versorgungssicherheit in Europa zu garantieren. Auch Deutschland möchte bis 2035 nahezu den gesamten Strom aus erneuerbaren Energien beziehen. 

Beliebte Artikel

A0B733

Rohstoffe

Energieträger Wasserstoff

Stehen die nachhaltigen Brennstoffzellen vor einem Börsen-Boom? Warum führende Unternehmen kurz vor einer Renaissance stehen könnten.

Allgemeiner Risikohinweis

Die Daten, Mitteilungen und sonstigen Angaben, die auf dem Portal zu finden sind, dienen ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten stammen aus Quellen, die zum Zeitpunkt ihrer Erstellung nach presserechtlichen Gesichtspunkten als zuverlässig wahrgenommen wurden. Für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird keinerlei Haftung oder Garantie übernommen.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die auf Market World angebotenen Informationen und Nachrichten sind zu keinem Zeitpunkt als auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatungen anzusehen. Die maßgeblichen Informationen können bei den herausgebenden Emittenten angefordert werden. Eine Haftung für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden, entfällt.

Market World
© 2023 Market World - Alle Rechte vorbehalten 3.1.0
ImpressumDatenschutz