Zum Inhalt springen
Market World
Market World

Positive Entwicklung bei PepsiCo

Trotz eines schwierigen Umfeldes kann sich Pepsi weiterhin an den Märkten durchsetzen und verzeichnet ein erfreuliches Wachstum.

In den vergangenen Jahren waren Unternehmen mit einer geringen Inflationsrate gesegnet. Diese Zeiten sind aber vorbei. Gerade an den Preisen für Konsumgütern ist das feststellbar. Diese Preise setzen sich aus den Produktionskosten zusammen, die sich für die Produzenten aus Lohnkosten und Kosten für die verwendeten benötigten Rohstoffen und Zutaten ergeben. Steigen diese Kosten, werden sie an die Konsumenten weitergegeben. 

Auch der US-Konsumgüterkonzern PepsiCo (WKN 851995 ; ISIN US7134481081) ist da keine Ausnahme. Jüngst legte das Unternehmen die Zahlen des vergangenen Quartals vor. Diese werden aufmerksam verfolgt, da sie wichtige Einblick in die Konsumentenstimmung liefern. Mit einem Produktportfolio über 500 Marken im Bereich der Lebensmittel und Getränke, 300.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von etwa 79 Milliarden US-Dollar bei einem Reingewinn von über 7,5 Milliarden US-Dollar im vergangenen Geschäftsjahr zählt PepsiCo zu den größten Konsumgüterkonzernen der Welt. 

Im dritten Quartal legte der Nettoumsatz im Vergleich zu den letzten neun Monaten um 8,8% und im Vorjahresvergleich um 7,7% zu. das organische Umsatzwachstum, das Wechselkurse, Übernahmen und Veräußerungen nicht berücksichtigt, stieg um 16% im Vergleich zum Vorjahr. Darin spiegelt sich der grundsätzliche Preisanstieg von 17%. Das operative Ergebnis stieg im Quartalsvergleich um 6% und verglichen mit den neun Monaten zuvor um 24,5%. Außer im asiatischen Pazifik Raum, China und Australien stieg der Umsatz weltweit im zweistelligen Bereich. Besonders in Lateinamerika (+22%) und im nordamerikanischen Snack-Segment (+20%). Gleichzeitig mussten einige Geschäftseinheiten einen Volumenrückgang verzeichnen. Besonders spürbar war dies in Europa, wo die Lebensmittel um 5% rückläufig waren und das Getränkesegment ein Volumenrückgang von 8% erlebte. Die gestiegenen Preise konnten diesen Rückgang aber kompensieren. 

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet PepsiCo ein organisches Wachstum von 12%. Damit wurde die Prognose in diesem Jahr zum dritten Mal erhöht. Langfristig ist ein organischen Wachstum von 4-6% angestrebt. Die Kernrentabilität soll jährlich um 20-30 Basispunkte steigen. Seit 50 aufeinanderfolgenden Jahren erhöht der Konzern die Dividende. Pro Quartal werden derzeit 1,15 US-Dollar ausbezahlt. Jährlich also 4,50 US-Dollar pro Aktie. In den letzten zehn Jahren hat das Unternehmen Aktien im Wert von 28,3 Milliarden US-Dollar zurückgekauft. Die Rückkäufe in diesem Jahr belaufen sich auf etwa 1,5 Milliarden US-Dollar.

Obwohl Konsumenten weniger Produkte kaufen, konnte PepsiCo aufgrund der gestiegenen Preise diese Ausfälle kompensieren und sich in einem schwierigen Umfeld durchsetzen. Gerade die Preissetzungsmacht des Unternehmens zahlt sich in diesem Umfeld aus. Der Konzern gilt mit seiner breiten Produktpalette als defensiv und ist aufgrund jährlich steigender Dividenden eine angesehene Investmentmöglichkeit. 

Beliebte Artikel

A0B733

Rohstoffe

Energieträger Wasserstoff

Stehen die nachhaltigen Brennstoffzellen vor einem Börsen-Boom? Warum führende Unternehmen kurz vor einer Renaissance stehen könnten.

Allgemeiner Risikohinweis

Die Daten, Mitteilungen und sonstigen Angaben, die auf dem Portal zu finden sind, dienen ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten stammen aus Quellen, die zum Zeitpunkt ihrer Erstellung nach presserechtlichen Gesichtspunkten als zuverlässig wahrgenommen wurden. Für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird keinerlei Haftung oder Garantie übernommen.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die auf Market World angebotenen Informationen und Nachrichten sind zu keinem Zeitpunkt als auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatungen anzusehen. Die maßgeblichen Informationen können bei den herausgebenden Emittenten angefordert werden. Eine Haftung für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden, entfällt.

Market World
© 2023 Market World - Alle Rechte vorbehalten 3.1.0
ImpressumDatenschutz