Zum Inhalt springen
Market World
Market World

Elliott steigt bei Salesforce ein

Warum das Investment des Hedgefonds laut Expertensicht lohnenswert für den Software-Konzern sein kann.

Laut Medienberichten ist der aktivistische Investor Elliott Management Corp. mit mehreren Milliarden US-Dollar bei Salesforce (WKN: A0B87V ; ISIN: US79466L3024) eingestiegen. Jesse Cohn, geschäftsführender Partner bei Elliott, äußerte gegenüber dem Wall Street Journal, dass man sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit freue. Darüber hinaus reagieren Elliott und Salesforce nicht auf Presseanfragen. 

Derzeit liegt die Marktkapitalisierung von Salesforce bei 151 Milliarden US-Dollar. Noch 2021 betrug sie 300 Milliarden US-Dollar. Seitdem sinkt sie kontinuierlich. Im Oktober stieg bereits Starboard Value bei Salesforce als Investor ein. 

Anfang des Jahres gab Salesforce den Abbau von zehn Prozent der 73.000 Stellen des Unternehmens bekannt. Das Softwareunternehmen hat in den vier Jahren zuvor die Anzahl seiner Mitarbeiter nahezu verdreifacht, unter anderem wegen des Kaufs des Messaging-Dienstes Slack. Zwischen 2020 und 2022 waren 30.000 Mitarbeiter hinzugekommen. Seitdem sind die Verkäufe extrem eingebrochen und mehrere Manager, unter anderem der Ko-CEO Bret Taylor, haben das Unternehmen verlassen. 

Elliott ist dafür bekannt, starken Druck auf Unternehmensentscheidungen auszuüben. So geschehen bei Paypal (WKN: A14R7U ; ISIN: US70450Y1038), Pinterest (WKN: A2PGMG ; ISIN: US72352L1061) und Western Digital (WKN: 863060 ; ISIN: US9581021055). In der jüngsten Vergangenheit hatte der Investor Bayer (WKN: BAY001 ; ISIN: DE000BAY0017) gedrängt, seine Pharma- und Agrarchemie-Sparten zu trennen. 

Ein Analyst von Bloomberg ist nicht überrascht über den Salesforce-Einstieg. Der Hedgefonds könnte dabei helfen, sich auf Verkaufssteigerungen und die Margenerhöhung zu konzentrieren. Ebenfalls sei mit einem Personalwechsel an der Unternehmensspitze zu rechnen. 

In letzter Zeit ist es zur gängigen Praxis geworden, dass sich Hedgefonds in Unternehmensentscheidungen einmischen. Die Fonds kaufen sich in Industrien ein und ändern dann die bisherige Strategie. 

Beliebte Artikel

A0B733

Rohstoffe

Energieträger Wasserstoff

Stehen die nachhaltigen Brennstoffzellen vor einem Börsen-Boom? Warum führende Unternehmen kurz vor einer Renaissance stehen könnten.

Allgemeiner Risikohinweis

Die Daten, Mitteilungen und sonstigen Angaben, die auf dem Portal zu finden sind, dienen ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten stammen aus Quellen, die zum Zeitpunkt ihrer Erstellung nach presserechtlichen Gesichtspunkten als zuverlässig wahrgenommen wurden. Für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird keinerlei Haftung oder Garantie übernommen.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die auf Market World angebotenen Informationen und Nachrichten sind zu keinem Zeitpunkt als auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatungen anzusehen. Die maßgeblichen Informationen können bei den herausgebenden Emittenten angefordert werden. Eine Haftung für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden, entfällt.

Market World
© 2023 Market World - Alle Rechte vorbehalten 3.1.0
ImpressumDatenschutz