Zum Inhalt springen
Market World
Market World

Daimler Truck- und Hannover Rück verdrängen Beiersdorf und Siemens Energy aus dem DAX

Können Anleger von den jüngsten Entwicklungen profitieren?

© Camera s/n: 1681024462

Der bedeutendste deutsche Aktienindex DAX (ISIN: DE0008469008 ; WKN: 846900) misst die Wertentwicklung der 40 größten Unternehmen des deutschen Aktienmarktes in Bezug auf Marktkapitalisierung und Liquidität. Durch diesen Konkurrenzdruck kann es zu Wechseln in dieser Platzierung kommen, welche die Neugierde potenzieller Anleger erregt. 

Obwohl die Beiersdorf AG (ISIN: DE0005200000 ; WKN: 520000), ein Hamburger Konsumgüterkonzern, in den letzten Tagen um 4,06 Prozent angestiegen ist, wurde diese durch die Deutsche Börse in den MDAX herabgestuft.

Das gleiche Schicksal ereilte das Spin-Off Unternehmen Siemens Energy (ISIN: DE000ENER6Y0 ; WKN: ENER6Y). Das  Tochterunternehmen von Siemens aus München befindet sich derzeit in einem Abwärtstrend und verlor im 7-Tage-Trend über vier Prozent. 

Durch die Herabstufung profitierten die Hannover Rück (ISIN: DE0008402215 ; WKN: 840221) und Daimler Truck (ISIN: DE000DTR0CK8 ; WKN: DTR0CK). Beiden Konzernen gelang der Absprung aus dem MDAX, der die 50 größten Unternehmen Deutschlands listet. Ausgenommen sind die Unternehmen, die schon im DAX aufgeführt sind. 

Schafft ein Unternehmen den Übergang vom MDAX zum DAX, symbolisiert dies in erster Linie einen expansiven Kurs und eine hohe Marktkapitalisierung, wodurch das Interesse vieler Aktionäre geweckt wird. 

Fondsmanager Sven Lehmann hat sich mit der Frage beschäftigt, ob sich ein Einstieg in die DAX-Neulinge rentieren kann. Um diese Frage zu beantworten, muss der Leitindex hinzugezogen werden. Lehmann kam zu dem Ergebnis, dass die Aufsteiger vor dem Wechsel besser performten als der Leitindex selbst, dies sich jedoch mit der Aufnahme in den DAX verändere. Eine wirkliche Investitionsmöglichkeit bietet sich dadurch also nicht. 

Fraglich ist nun, ob die Absteiger, die in den MDAX aufgenommen werden, stattdessen umgekehrt besser performen. Jedoch zeigt sich der Fondsmanager auch hier pessimistisch und rät von einer Investition ab: "Aus historischer Sicht lohnt sich weder der Kauf von Aufsteigern noch von Absteigern [...]. Nach dem Wechsel laufen beide Gruppen im Mittel schlechter als der DAX." 

Fazit

Allgemein wird von einer übereilten Investition in DAX-Auf- oder Absteiger abgeraten. Auch wenn Unternehmen wie die Daimler Truck AG, die erst seit dem 21. Dezember 2021 als eigenständiges Unternehmen an der Frankfurter Börse gehandelt wird, sich in einem Aufwärtstrend befinden und innerhalb weniger Monate es in den bedeutendsten Aktien Index Deutschlands geschafft haben, ist dies jedoch kein sicherer Indikator, um blind zu investieren. 

Beliebte Artikel

A0B733

Rohstoffe

Energieträger Wasserstoff

Stehen die nachhaltigen Brennstoffzellen vor einem Börsen-Boom? Warum führende Unternehmen kurz vor einer Renaissance stehen könnten.

Allgemeiner Risikohinweis

Die Daten, Mitteilungen und sonstigen Angaben, die auf dem Portal zu finden sind, dienen ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten stammen aus Quellen, die zum Zeitpunkt ihrer Erstellung nach presserechtlichen Gesichtspunkten als zuverlässig wahrgenommen wurden. Für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird keinerlei Haftung oder Garantie übernommen.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die auf Market World angebotenen Informationen und Nachrichten sind zu keinem Zeitpunkt als auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatungen anzusehen. Die maßgeblichen Informationen können bei den herausgebenden Emittenten angefordert werden. Eine Haftung für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden, entfällt.

Market World
© 2023 Market World - Alle Rechte vorbehalten 3.1.0
ImpressumDatenschutz