Zum Inhalt springen
Market World
Market World
Amazon
WKN 906866

Anleger zweifeln an Amazon

Nach der Veröffentlichung der ersten Quartalszahlen erlebt die Amazon-Aktie einen Kursrutsch. Was die Quartalszahlen offenbaren und was Experten den Anlegern raten.

Nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen in der letzten Aprilwoche hatte die Amazon-Aktie (WKN: 906866 ; ISIN: US0231351067) mit einem starken Kursrutsch zu kämpfen. Das Wertpapier stand am Freitag bei seinem Jahrestief von 2.432,50 US-Dollar und beschloss den Handelstag mit 14,1% Verlust bei 2.485,63 US-Dollar. 

Hintergrund ist die hohe Kostenbelastung des Unternehmens im ersten Quartal. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum brach der Betriebsgewinn um 58% auf 3,7 Milliarden US-Dollar ein. Mit einem Umsatzwachstum von sieben Prozent auf 116,4 Milliarden US-Dollar verzeichnet Amazon das schwächste Wachstum seit der Dotcom-Blase zu Beginn der Nuller-Jahre.  

Das Unternehmen rechnet mit Erlösen zwischen 116 Milliarden und 121 Milliarden US-Dollar. Das Wachstum läge damit im Jahresvergleich zwischen drei und sieben Prozent. Das voraussichtliche Betriebsergebnis wird von Amazon mit minus einer und plus drei Milliarden US-Dollar angegeben. 

Trotz des von 4.000 auf 3.700 US-Dollar gesenkten Kurszieles belässt die Investmentbank Goldman Sachs die Einstufung auf “Buy”. Laut einer Studie des Analysten “Eric Sheridan” sei Amazons erstes Quartal solide. Zwar stehe die Profitabilität im ersten Halbjahr unter Druck, jedoch bleibe der Anteilsschein aber auf Sicht von zwölf Monaten ein “Top Pick”. 

Das Analysehaus Jefferies korrigierte das Kursziel für Amazon ebenfalls auf 3.700 US-Dollar. Laut des Analysten Brent Thill habe eine solide Dynamik in der Cloud-Computing-Sparte AWS des Unternehmens für eine gutes Quartal gesorgt, dass lediglich von den gestiegenen Kosten überschattet werde. 

Von der US-Bank JPMorgan wurde Amazons Kursziel von 4.500 auf 4.000 US-Dollar gesenkt. Die Einstufung verbleibt aber auf “Overweight”. Aufgrund der nachbörslichen Kursverluste der Aktie empfiehlt der Analyst “Douglas Anmuth” den Kauf der geschwächten Wertpapiere, da die Aktie ein “Top Pick” bleibe. Es sei davon auszugehen, dass Amazon in den kommenden Quartalen die erhöhten Kosten stemmen kann. 

Beliebte Artikel

A0B733

Rohstoffe

Energieträger Wasserstoff

Stehen die nachhaltigen Brennstoffzellen vor einem Börsen-Boom? Warum führende Unternehmen kurz vor einer Renaissance stehen könnten.

Allgemeiner Risikohinweis

Die Daten, Mitteilungen und sonstigen Angaben, die auf dem Portal zu finden sind, dienen ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten stammen aus Quellen, die zum Zeitpunkt ihrer Erstellung nach presserechtlichen Gesichtspunkten als zuverlässig wahrgenommen wurden. Für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird keinerlei Haftung oder Garantie übernommen.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die auf Market World angebotenen Informationen und Nachrichten sind zu keinem Zeitpunkt als auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatungen anzusehen. Die maßgeblichen Informationen können bei den herausgebenden Emittenten angefordert werden. Eine Haftung für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden, entfällt.

Market World
© 2023 Market World - Alle Rechte vorbehalten 3.1.0
ImpressumDatenschutz