Zum Inhalt springen
Market World
Market World

Henkel erwartet höhere Umsätze

Klebstoffsparte mit florierenden Aussichten.

© Getty Images

Der Konsumgüterhersteller Henkel erwartet ein Umsatzwachstum von 5,5 Prozent bis 7,5 Prozent und hat somit die Umsatzerwartungen um mindestens ein Prozent in die Höhe geschraubt. Hierbei sei besonders das florierende Geschäft mit den Klebstoffen mitverantwortlich. 

„Wir arbeiten weiter mit Nachdruck daran, durch umfassende Maßnahmen die Auswirkungen der drastisch gestiegenen Kosten für Rohstoffe, Logistik und Energie auf unsere Ergebnisentwicklung so weit wie möglich zu kompensieren“, erklärte Konzernchef Carsten Knobel. 

Zum Unternehmen

Die Henkel AG & Co. KGaA (ISIN: DE0006048408; WKN: 604840) ist ein deutsches Unternehmen der Konsumgüter- und Klebstoffindustrie. Das Düsseldorfer Unternehmen erzielte 2021 einen Umsatz von 20,07 Milliarden Euro und zählt insgesamt über 52.000 Mitglieder. 

Chartanalyse

Trotz der angehobenen Umsatzerwartung sind die Wertpapiere des börsennotierten Unternehmen in einem stetigen Abwärtstrend. Seit Beginn des Handelsjahres sind die Aktien um rund 14 Prozent gefallen und befinden sich nun unter der 60-Euro-Marke. Das All-Time-High wurde Ende Mai 2017 mit 111,00 Euro erreicht. Seitdem gab es eine konstante Abwärtsbewegung.   

Klebstoff gleicht kriselnde Sparten aus

Derzeit befindet sich Henkel m Umbau: Konzernchef Knobel legt das kriselnde Kosmetikgeschäft mit der Waschmittelsparte zusammen. Er will mit der neuen Sparte einen Umsatz von rund zehn Milliarden Euro erzielen. „Angesichts des nach wie vor starken organischen Umsatzwachstums im Unternehmensbereich Adhesive Technologies haben wir heute den Ausblick für das Gesamtjahr 2022 sowohl für den Unternehmensbereich Adhesive Technologies als auch für die Henkel-Gruppe aktualisiert“, erklärte der CEO. 

Fazit

Es bleibt abzuwarten, ob Henkel den Erwartungen gerecht werden kann. Dennoch erwartet der Firmenchef für die Klebstoffsparte ein Umsatzplus von zehn bis zwölf Prozent. Die Klebstoffe des Konzerns kommen unter anderem in der Auto- sowie Elektroindustrie oder der Bau-Branche zum Einsatz. Henkel konnte in dem Geschäft offensichtlich gestiegene Kosten an die Kunden weitergeben. 



Beliebte Artikel

A0B733

Rohstoffe

Energieträger Wasserstoff

Stehen die nachhaltigen Brennstoffzellen vor einem Börsen-Boom? Warum führende Unternehmen kurz vor einer Renaissance stehen könnten.

Allgemeiner Risikohinweis

Die Daten, Mitteilungen und sonstigen Angaben, die auf dem Portal zu finden sind, dienen ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten stammen aus Quellen, die zum Zeitpunkt ihrer Erstellung nach presserechtlichen Gesichtspunkten als zuverlässig wahrgenommen wurden. Für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird keinerlei Haftung oder Garantie übernommen.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die auf Market World angebotenen Informationen und Nachrichten sind zu keinem Zeitpunkt als auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatungen anzusehen. Die maßgeblichen Informationen können bei den herausgebenden Emittenten angefordert werden. Eine Haftung für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden, entfällt.

Market World
© 2023 Market World - Alle Rechte vorbehalten 3.1.0
ImpressumDatenschutz