Zum Inhalt springen
Market World
Market World

Dax eröffnet mit roten Zahlen

Pessimistische Stimmung verbreitet sich an den deutschen Börsen: Anleger bleiben nach den letzten, verlustreichen Tagen skeptisch.

© © Markus Mainka (www.markus-mainka.de)

Porsche (ISIN: DE000PAG9113 ; WKN: PAG911) gelingt der größte deutsche Börsengang seit der Telekom: Am Donnerstag Morgen sind die Wertpapiere des Sportwagenherstellers mit 84 Euro an der Frankfurter Börse gestartet. Folglich lagen sie unmittelbar nach dem Handelsbeginn schon über dem Ausgabepreis von 82,50 Euro. Im frühen Handel schwankte der Kurs anschließend zwischen diesen beiden Werten, konnte aber in den frühen Mittagsstunden bis fast 87 Euro an Wert zulegen. 

„Wir haben Porsche erfolgreich an die Börse gebracht. Heute ist ein guter Tag für Porsche und für Volkswagen", erklärte Volkswagen-Finanzchef Arno Antlitz kurz vor der Erstnotierung. „Porsche ist sehr gut positioniert, um seine erfolgreiche Strategie fortzusetzen sowie von mehr Agilität und unternehmerischer Eigenständigkeit zu profitieren“, führt er weiter aus. 

Rund 114 Millionen Vorzugsaktien gingen mit dem Börsengang in den Handel. Ein Großteil wurde allerdings von der Qatar Investment Authority und dem Norwegischen Staatsfonds erworben. 

Frankfurt: 

Am vergangenen Mittwoch war der bedeutendste deutsche Aktienindex (ISIN: DE0008469008 ; WKN: 846900) auf ein neues Jahrestief gefallen, konnte sich anschließend jedoch wieder über der Marke von 12.000 Punkten stabilisieren. Die Ursache lässt sich in den schlechten Konjunkturdaten und den steigenden Gaspreisen infolge der möglichen Sabotage der Nord-Stream-Pipelines finden. 

Seit Jahresbeginn hat der Leitindex knapp 23 Prozent an Wert verloren und befindet sich auf dem Niveau vom November 2020. Ein ähnliches Bild zeichnet sich beim US-Leitindex, dem S&P 500, ab. Investmentbanken rechnen mit weiteren Verlusten. So könnte der Dax noch bis auf 11.000 Punkte abrutschen. 

Einzelwerte: Die wirtschaftlich prekäre Phase überschattet jedoch nicht alle Unternehmen. So konnte beispielsweise der Porsche-Mutterkonzern VW (ISIN: DE0007664039 ; WKN: 766403) mit dem Börsengang einen Eröffnungsplus von 0,9 Prozent verzeichnen. Die Porsche Automobil Holding SE (ISIN: DE0006937709 ;  WKN: PAH003) eröffnete ebenfalls mit einem Plus von 1,7 Prozent.

Beliebte Artikel

A0B733

Rohstoffe

Energieträger Wasserstoff

Stehen die nachhaltigen Brennstoffzellen vor einem Börsen-Boom? Warum führende Unternehmen kurz vor einer Renaissance stehen könnten.

Market World
© 2023 Market World - Alle Rechte vorbehalten 3.1.0
ImpressumDatenschutz